Trägerschaft

CHANCE5G wird von einem Co-Präsidium, einer breiten Allianz von Botschafterinnen und Botschaftern sowie von institutionellen und privaten Unterstützerinnen und Unterstützern getragen. Gemeinsam setzen wir uns für 5G und für eine fortschrittliche Schweiz ein. Helfen auch Sie mit!

Jetzt Unterstützer/-in werden  Liste Trägerschaft (PDF)

Co-Präsidium

«Wir müssen die Öffentlichkeit weiterhin darüber informieren, wie wichtig moderne und stabile Mobilfunknetze sind. 5G ist nicht gefährlich. 5G ist eine Voraussetzung für eine fortschrittliche und nachhaltige Schweiz und dient bereits heute als Grundlage für die Umsetzung neuer Anwendungen, die dem Umweltschutz direkt zugute kommen.»

Laetitia Bettex
Gemeinderätin Morges / VD
 

«Internetabdeckung ist ein wichtiger Bestandteil des Service Public. Es braucht darum den Ausbau mit der neusten Mobilfunk-Technologie. 5G muss in der ganzen Schweiz zum Wohle aller rasch und in hoher Qualität verfügbar werden. »

Martin Candinas
Nationalrat Die Mitte
 

«5G ist für Innovation und neue Anwendungen enorm wichtig. Wir ermöglichen damit Arbeitsplätze, und zwar in der ganzen Schweiz. Dank 5G werden auch ländliche Regionen mit schnellem Internet erschlossen und nicht vom Fortschritt abgehängt.»

Hans Wicki
Ständerat FDP
 

Botschafterinnen und Botschafter

Katja Christ

Nationalrätin glp

«Qualitativ hochstehende 5G-Netze sind für den Bildungs-, Forschungs- und Innovationsstandort Schweiz von entscheidender Bedeutung. 5G leistet auch einen Beitrag zum Tierwohl, zur Reduktion von Pestiziden sowie zum Energieverbrauch.»

Marcel Dobler

Nationalrat FDP

«Die Schweiz braucht die bestmöglichen technologischen Rahmenbedingungen, um sich weiter zu entwickeln und die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Darum setze ich mich für das Schlüsselprojekt 5G ein.»

Martin Meyer

Leiter Ausbildung an der Hochschule für Technik, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Aus Sicht der Physik und der Elektrotechnik ist 5G nichts anderes als 4G. Aus Sicht der Nachrichtentechnik und der Informatik bringt 5G aber grossartige Neuerungen, darauf basiert das wirtschaftliche Potential.

Hansruedi Völkle

ehem. Prof. Physicis Universität Freiburg

«5G benutzt Frequenzen, die bereits heute in anderen Bereichen der Telekommunikation und Datenübertragung verwendet werden, und schafft somit keine neue Situation bei der Exposition durch nicht-ionisierende Strahlung.»

Chantal Robin

Direktorin der Handels- und Industriekammer des Kantons Freiburg

«Es reicht nicht, die besten Firmen, die besten Schulen und die besten Wissenschaftler zu haben. Wenn man ihnen nicht die passenden Infrastrukturen zur Verfügung stellt, ist es, als würde man mit einem Arm hinter dem Rücken arbeiten.»

Pascale Vonmont

Direktorin Gebert Rüf Stiftung

Der Wirtschaftsstandort Schweiz ist angewiesen auf eine erstklassige Infrastruktur mit 5G, um in der Forschung und Innovation wettbewerbsfähig zu bleiben. Gerade Tech-Startups arbeiten an unzähligen Anwendungsbereichen in denen 5G eine wichtige Erfolgsvoraussetzung bildet.

Claudine Amstein

Direktorin Chambre vaudoise du commerce et de l'industrie

«Während einige Anwender die Vorteile von 5G noch nicht erkennen, wartet die Wirtschaft dringend auf den Ausbau der Technologie, die für vielversprechende Entwicklungen im Bereich Internet of Things und Innovationen zur Energieeinsparung unabdingbar ist.»

Johanna Gapany

Ständerätin FDP

«Jede Veränderung löst Ängste aus. Aber 5G bietet auch viele Chancen. Diese Kampagne ist eine gute Gelegenheit, volle Transparenz zu schaffen und das Beste aus einer Technologie herauszuholen, die uns ermöglicht, es mit weniger Mitteln besser zu machen.»

Thomas Hurter

Nationalrat SVP, Zentralpräsident ACS

«Der Schweizer Innovationsstandort ist auf eine moderne und leistungsfähige Mobilfunkinfrastruktur angewiesen – dafür ist der Ausbau auf 5G unerlässlich.»

Reto Gurtner

Verwaltungsratspräsident Weisse Arena Gruppe

«Wir brauchen 5G, damit wir unsere Vorreiterrolle als innovativstes Tourismus-Unternehmen im gesamten Alpenraum behalten und ausbauen können.»

Yvette Körber

CEO Amberg Loglay AG

«5G hilft neue innovative Baulogistiklösungen rasch und wirtschaftlich auf grossen und kleinen Baustellen umzusetzen. So unterstützen wir aktiv eine intelligente Digitalisierung, wovon Bauherren, Bauunternehmer und das Gewerbe profitieren.»

Bettina Hein

Unternehmerin, Gründerin der Start-ups Juli, Pixability und SVOX

«5G ist Grundlage für digitale Innovation und Innovation ist die treibende Kraft, die täglich neue unternehmerische Ideen ans Licht bringt und Kreativität entfaltet.»

Isabelle Chevalley

ehem. Nationalrätin glp

«5G ist für die Wirtschaft, für die Sicherheit und für die Umwelt wichtig. Corona hat gezeigt, dass leistungsstarke Datennetze uns krisenresistent machen. Gleichzeitig wird 5G die zentrale Basisinfrastruktur für Nachhaltigkeit und Umweltschutz sein.»

Gian Gilli

Sportfunktionär

«Spannende Entwicklungsmöglichkeiten kommen in Zukunft auf uns zu – dank 5G. Wir wollen mit dieser Entwicklung Schritt halten.»

Raphael Gindrat

CEO / Co-Founder Bestmile

Die 5G-Technologie ist ein Schlüsselelement für den Übergang zu einer sichereren, effizienteren, barrierefreien und inklusiven Mobilität. Mit 5G werden neue innovative Lösungen möglich und die Mobilität der Zukunft kann realisiert werden.

Zeige alle

Dafür stehen wir: 5G-Charta

– 1 –
Wir setzen uns für eine innovative, fortschrittliche und nachhaltige Schweiz ein. Leistungsfähige Mobilfunknetze der neuesten Generation erachten wir hierfür als unverzichtbar.

– 2 –
Wir sind überzeugt, dass die ganze Gesellschaft von 5G und neuen Anwendungen profitieren wird. Chancengleichheit, Wohlstand und Lebensqualität der Schweizer Bevölkerung werden weiter erhöht. 

– 3 –
Wir nehmen die Anliegen der Bevölkerung ernst und führen die Debatte um 5G faktenbasiert und anhand des anerkannten wissenschaftlichen Kenntnisstands.

– 4 –
Wir wollen die zahlreichen Vorteile und Chancen der 5G-Technologie für Gesellschaft und Wirtschaft aufzeigen.

– 5 –
Wir erwarten, dass 5G in der ganzen Schweiz zum Wohle aller rasch, wettbewerbsorientiert und in hoher Qualität verfügbar ist.

5G-Charta als PDF herunterladen

Unterstützerinnen und Unterstützer

Die 5G-Charta wird von einer breiten Basis von Organisationen und Privatpersonen getragen. Falls auch Ihre Organisation mithelfen will, kontaktieren Sie uns. Privatpersonen klicken hier.

Nationale Verbände und Organisationen

Kantonale sowie regionale Verbände und Organisationen

Geschäftsstelle

CHANCE5G wurde lanciert und wird finanziert vom Dachverband der Telekommunikationsbranche asut und ihrer Mitglieder, insbesondere Swisscom, Sunrise, Ericsson, Huawei und Cellnex. Die Projektleitung wurde an die Kommunikationsagentur furrerhugi übertragen.

Kontakt
Claudio Looser, Projektleiter
Annika Bos, stv. Projektleiterin

info@chance5G.ch
+41 31 313 18 48